Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Petition der IG Hadlikon

Flyer Funkstrahlung

Wege aus dem Mobilfunkdilemma

Wege aus dem Mobilfunkdilemma

Datenverkehr und Netzkapazität

Arieso in Newcastle – der Netzwerkspezialist berät Mobilfunkbetreiber und Firmen in der ganzen Welt - hat im November 2011 die Daten von 1.1 Mio europäischen Mobilfunk-Nutzern während eines ganzen Tages analysiert. Resultat: Die Spanne zwischen Extremnutzern und dem Rest der Bevölkerung wird grösser: nur 1 % der Nutzer ist heute für die Hälfte des ganzen Datenverkehrs verantwortlich!

Noch 2009 beanspruchten die 3 % Heavy-User 40 % der Netzkapazität, heute sind es bereits 70 %. Diese Nutzer verwendeten zu 2/3 Laptops, zu knapp 1/3 Smartphones, nur 3 % waren I-Pads. Das extreme Ungleichgewicht im Konsum von Mobilfunkdiensten ist ein weiteres Beispiel einer relativ kleinen Gruppe von Individuen, die eine begrenzte Ressource monopolisieren.

Die starke Zunahme der Smartphones wird zu einer grossen Zunahme des Datenverkehrs führen, Experten von Ericsson rechnen mit einer Verzehnfachung innert 5 Jahren.

Fazit: Ist unter dem historischen Auftrag der Errichtung von mobilen Telefondiensten ein dermassen exzessiver Technologieausbau gedeckt? Die bekannten Schäden an Mensch und Umwelt rufen nach einer starken und raschen Regulierung dieser Entwicklung.

Arieso, news, 06 January 2012: http://www.arieso.com/news-article.html?id=89
The New York Times, January 5, 2012: http://www.nytimes.com/2012/01/06/technology/top-1-of-mobile-users-use-half-of-worlds-wireless-bandwidth.html?_r=1&ref=technology

Copyright